Fragen und Antworten rund um Poledance

Für wen ist Poledance geeignet?

Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten: FÜR JEDEN! Jede Frau die Spaß hat etwas Neues zu lernen, Sport zu betreiben und sich dabei sexy zu bewegen ist herzlich willkommen!

Ist Poledance nicht das aus den Strip-Clubs?

Bekannt wurde Poledance tatsächlich deshalb, weil irgendwann die Bewegungen der Striptease-Tänzerinnen an der Stange unterrichtet wurden. Heute hat Poledance als moderner Tanzstil der Stangenakrobatik - nicht zuletzt durch die Orientierung an den klassischen Künsten des Tanzes wie Ballett, Modern, Jazz und auch Zirkusartistik – nur noch wenig gemeinsam. Seit Oktober 2017 ist Poledance endlich von der Global Association of International Sports Federation (GAISF) auch offiziell als Sportart anerkannt. Natürlich gibt es immer noch freche und sexy Elemente mit einem gewissen „Dirty Faktor“, aber im Vordergrund dieses Fitnesstrends stehen heute Sportlichkeit, Eleganz, Flexibilität und Ästhetik.

Das sieht alles so schwer und anstrengend aus!

Keine Angst! Videos und Fotos, die man im Internet findet, sind meist von äußerst erfahrenen Tänzerinnen, die diesen Sport schon seit vielen Jahren betreiben. Niemand startet damit, kopfüber zu hängen oder sich frei an der Stange zu halten! Bei Poledance Tirol beginnen wir mit ganz einfachen Bewegungen, für die man auch nicht trainiert sein muss.

Die Kraft bauen wir schrittweise auf und auch die Pole-Tricks steigern sich je nach Schwierigkeitsstufe erst im Laufe der Zeit mit höheren Levels. Unsere Anfängerkurse sind somit für jede Frau machbar!

Was bedeuten die „Levels“?

Damit wir bei jeder Teilnehmerin den maximalen Trainingserfolg garantieren können, werden unsere Kurse in verschiedene Schwierigkeitsstufen (Levels) eingeteilt. Die meisten Kurse gehen jeweils über 6 Wochen, wobei manche Levels aus mehreren Kursen bestehen. Da es sehr viele verschiedene Tricks und Techniken gibt, lohnt es sich in dem jeweiligen Kurs so lange zu bleiben, bis man diese beherrscht! Die Levels bauen aufeinander auf!

Jede Kurseinheit beginnt mit einem Warm-Up, damit deine Muskeln aufgewärmt sind, danach kommt das intensive, aber spaßige Training und beendet wird der Kurs mit einem Cool-Down.

Was ziehe ich zum Poledance-Training an?

Das ist wohl eine der ersten Fragen, die Pole-Interessentinnen zu Beginn stellen. Für deine ersten Stunden reichen eine Hose, die maximal bis zum Knie geht oder sich bis über das Knie hochkrempeln lässt, kurze Sockerl sowie ein ärmelloses Top und/oder ein Sport-BH. Grundsätzlich gilt, dass Haut an der Pole eine viel bessere Haftung hat und somit funktioneller ist. Weniger ist hier oft mehr. In unserem Studio haben wir auch einen kleinen Shop eingerichtet, bei dem du in Ruhe hochwertige Pole-Bekleidung probieren und auch vor Ort gleich kaufen kannst.

Wichtig ist, dass du am Tag vor und am Tag des Trainings keine Bodylotion oder Handcreme verwendest, da man sonst sehr leicht an der Stange rutscht und die eine erhöhte Verletzungsgefahr mit sich bringt.

Wie sieht´s aus mit High Heels und Schmuck?

In den meisten Kursen (Contemporary/Modern Style) wird barfuß oder mit Söckchen trainiert. Natürlich bieten wir aber auch einige Sexy-Style Kurse, bei denen du deine High Heels auf jeden Fall dabei haben solltest. Entsprechende Hinweise zum Outfit findest du immer auch bei der jeweiligen Kursbeschreibung.

Schmuck ist ein absolutes „no-go“ beim Training. Einerseits zerkratzt er die Poles und andererseits stellt er definitiv ein Verletzungsrisiko dar. Daher gilt: Vor Trainingsbeginn alle Ketten, Ringe, etc. ablegen!

Wann soll ich im Studio sein und kann ich dort auch duschen?

Um zu gewährleisten, dass alle Kurse pünktlich beginnen, sei bitte immer 10 Minuten vor dem jeweiligen Kursbeginn in unserem Studio. Idealerweise solltest du bereits im Trainings-Outfit erscheinen. Falls das nicht möglich ist, kannst du dich natürlich auch im Umkleidebereich unseres Studios noch umziehen. Wir haben zwar eine Dusche, aber wie gesagt - eine ;-) Aus diesem Grund empfehlen wir das Duschen nach dem Training zu Hause!

Gibt es eine Altersgrenze?

Grundsätzlich können unsere Kurse ab 18 Jahren besucht werden. Wenn du noch nicht 18 (aber mindestens 16) bist, genügt es, wenn deine Eltern eine Einverständniserklärung VOR Kursbeginn unterschreiben. Nach oben hin gibt es keine Altersgrenze, da der Einstieg sehr einfach ist. Es gibt auch viele Frauen, die über 30 Jahre sind und sich bei dieser Sportart sehr wohl in der Gruppe und im Studio fühlen. Bei unseren Tease-Classes (Lapdance, Sexy Dance, ...) gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Für unsere jüngeren Kundinnen bieten wir aber auch immer wieder Kids & Teens Kurse an!

Ist Poledance auch was für nicht ganz so schlanke Frauen?

Selbstverständlich! Uns ist bewusst, dass nicht jede Frau mit ihrem Körper zu 100% glücklich ist und genau aus diesem Grund solltest du Poledance ausprobieren. Auch wenn es sich zu Beginn vielleicht etwas ungewohnt anfühlt, so wirst du sehr bald ein neues Körperbewusstsein entwickeln.

Wo kann ich trainieren?

Falls du dir keine eigene Stange kaufen kannst oder willst, bieten wir die Möglichkeit in Trainingseinheiten ("Open Practice") frei und gemeinsam mit anderen zu trainieren. Das ist eine tolle Möglichkeit, Gelerntes zu wiederholen und dabei andere Mädels kennenzulernen. Gleichzeitig ist bei manchen Trainingseinheiten auch eine Trainerin dabei, die dir für Fragen und Hilfestellung jederzeit zur Verfügung steht. Wenn du dir eine eigene Stange kaufen möchtest, findest du die Infos dazu unter dem nächsten Punkt.

Bezahle ich pro Kurs oder gibt es auch eine Mitgliedschaft?

Sowohl als auch! Hier hast du absolut freie Wahl. Du kannst jeden Kurs und auch jeden Drop-In einzeln buchen und bezahlen, oder du entscheidest dich für eine Mitgliedschaft, die dir nicht nur einen günstigeren Preis, sondern auch weitere Vorteile bietet. Die Einzelpreise findest du jeweils in unserem Kursplan und alle Infos zu unseren Mitgliedschaften gibt´s hier.

Wie melde ich mich an?

Der einfachste Weg ist die Anmeldung direkt über unsere Website. Im Kursplan suchst du dir einfach den Kurs aus, den du besuchen möchtest. Bei Klick darauf kannst du dich online über unser modernes Kursbuchungs-Tool anmelden.

Kann jemand zusehen kommen?

Aus Rücksicht auf die Privatsphäre unserer Kundinnen sind Zuschauer leider nicht erlaubt! Wenn eine deiner Freundinnen wissen möchte, wie Poledance ist, soll sie einfach eine unserer Schnupperstunden besuchen. Es macht sowieso mehr Spaß, es selbst auszuprobieren!

Wo kann ich mir eine Pole kaufen?

Wenn du eine stabile Decke und genügend Platz daheim hast, empfehlen wir dir den Kauf einer eigene Stange (Poles unseres Lieferanten X-Pole sind direkt bei uns im Studio erhältlich), damit du auch in deinen eigenen vier Wänden üben kannst. Allerdings solltest du schwierige Moves nur mit einer Trainerin üben und keinesfalls vergessen, dich vorher aufzuwärmen, da es sonst zu Verletzungen kommen kann. Preise und Lieferzeiten erfährst du dann jeweils direkt in unseren Kursen!

Darf ich mich als Mann für eure Kurse anmelden?

"Jein" ;-) Auch wenn Poledance immer öfter auch von Männern als akrobatische Artistik betrieben wird, so sind in unserem Studio grundsätzlich bei Poledance-Kursen nur Frauen zugelassen. Auf Anfrage bieten wir aber auch gerne reine Männer-Kurse mit Hauptaugenmerk Artistik an. Ideal wäre, wenn du schon 3-4 Freunde mitbringst, die ebenfalls Poledance machen möchten, weil wir bereits ab 4 Teilnehmern Kurse durchführen.

Bei anderen Kursen wie zB Aerial-Hoop, Aerial-Yoga oder Yoga sind natürlich Damen UND Herren herzlich willkommen!

Gibt es Parkmöglichkeiten beim Studio?

Unser Studio Jenbach liegt sehr zentral im Gewerbegebiet und unseren Teilnehmerinnen stehen über 15 Privatparkplätze (auf dem Gelände der Fahrschule Wallner - Richtung "Hofer" - gekennzeichnet mit "Poledance Tirol") zur Verfügung. Darüber hinaus erreichst du uns auch optimal mit den öffentlichen Verkehrsmittel (300 m vom Bahnhof und Busterminal Jenbach entfernt).

Weitere FAQs

Was bietet Poledance Tirol eigentlich noch alles an?

Neben Poledance-Kursen kannst du in unserem Studio auch Kurse oder sogenannte Drop-In´s (einzelne Einheiten) in Yoga, Aerial-Hoop, Pole-Silk, Aerial-Yoga, Yoga, TRX-Yoga, Chairdance, Lapdance, TRX Suspension Training, Stretch & Relax, twerXout u.v.m. besuchen!

Was sind eigentlich Drop-In-Pässe?

Mit diesen Pässen, die du mit 10 oder 20 Einheiten vergünstigt erwerben kannst, hast du die Möglichkeit deine Einheiten (Drop-In´s) zu "bezahlen". Im Grunde genommen ist es also mit einem 10-er oder 20-er Block vergleichbar. Die Drop-In´s für die die Pässe eingelöst werden können, sind im Kursplan immer extra gekennzeichnet!

Kann ich bei euch auch "shoppen"?

Aber klar doch. In unserem Studio gibt es einen eigenen Bereich mit Poledance-Bekleidung, Tank-Tops, Grip-Hilfen u.v.m. Auf Wunsch bestellen wir für dich aber auch gerne dein Lieblingsteil von Dragonfly o.a.

Weiters haben wir eigentlich immer Poles (der Marke X-Pole) auf Lager und verkaufen auch Hoops sowie das entsprechende Zubehör.

Gibt es spezielle Pole-Veranstaltungen/Camps?

Ja, die gibt es und erfreuen sich immer mehr Nachfrage. PDT-Studiobetreiber Tom hat daher schon vor Jahren mit seiner Werbe- & Eventagentur ein solches Camp in Bibione/Italien ins Leben gerufen, welches seitdem jährlich immer Ende September stattfindet. Mittlerweile ist es das wohl exklusivste und größte Camp dieser Art in ganz Europa. Falls auch du dort dabei sein möchtest, findest du alle Infos direkt auf www.polecamp.eu und wenn du bei Poledance Tirol Kurse besuchst, erhältst du sogar nochmals eine zusätzliche Ermäßigung!